von Leah Diers (Kommentare: 0) in Kategorie » Teneriffa «

Abenteuer auf dem Wasser

Kajakfahren und Schnorcheln – Eine unvergessliche Entdeckungsreise

Auf Teneriffa, der wunderschönen Insel der Kanaren, habe ich kürzlich eine dreistündige Kajaktour im Süden unternommen, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Kombination aus Kajakfahren und Schnorcheln versprach ein einmaliges Abenteuer und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Tour begann mit einer aufregenden Kajakfahrt auf dem offenen Meer. Begleitet von einem freundlichen Tourguide und anderen Teilnehmern paddelten wir zu zweit in den Kajaks hinaus aufs Meer. Das Meer zeigte sich von seiner schönsten Seite und die Vorfreude stieg, als wir erfuhren, dass wir mit etwas Glück sogar Delfine und Schildkröten sehen könnten. Tatsächlich konnte ich während der Fahrt von weitem die Flosse eines Delfins und den Kopf einer majestätischen Schildkröte sehen. Die Begegnung mit diesen faszinierenden Lebewesen beeindruckte mich, auch wenn wir sie nicht hautnah erleben konnten.

Kajakfahren und Schnorcheln

Nach einer aufregenden Fahrt erreichten wir eine malerische Bucht, wo wir die Tour für eine halbe Stunde unterbrachen. Hier wurde uns die Gelegenheit geboten, die bunte Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden. Ausgestattet mit einer Schwimmweste und einer Taucherbrille tauchten wir in das klare, azurblaue Wasser ein. Unter der Wasseroberfläche eröffnete sich mir eine ganz andere Welt – bunte Fische glitten an mir vorbei und ich staunte über die Vielfalt der Wasserpflanzen. Es war, als ob man in einem lebendigen Aquarium zu Besuch wäre. Dieses Erlebnis war ein absoluter Höhepunkt der Exkursion und wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Wieder im Kajak ging es gemütlich, aber auch etwas anstrengend, zurück zum Ausgangspunkt. Der Guide der Tour war sehr aufmerksam und hat dafür gesorgt, dass sich alle sicher und wohl gefühlt haben. Leider wurde mir auf dem Rückweg von den Wellen etwas übel, daher würde ich empfehlen, sich vorher zu überlegen, ob man für eine solche Tour empfindlich ist.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass Sonnenschutz für dieses Abenteuer unbedingt mitgenommen werden sollte. Auch wenn das Wasser und die Brise erfrischend sind, kann die Sonnegnadenlos sein. Ich habe mir einen Sonnenbrand geholt und musste daraus lernen.

Der Ort, Los Cristianos, bot die perfekte Kulisse für dieses unvergessliche Erlebnis. Das Kajakfahren und Schnorcheln wurde durch die glitzernde Küste und das türkisblaue Meer zu einem visuellen Fest.

In Bezug auf die Vorbereitung sollte man auf jeden Fall genügend Wasser mitnehmen, um sich während der Tour ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. Ebenso wichtig ist die Mitnahme eines Bikinis oder einer Badehose und eines Sonnenhutes, damit man für die Aktivitäten bestens ausgerüstet ist.

Fazit: Trotz unberechenbarer Natur eine Erfahrung wert

Die Kajaktour mit Schnorchel-Einlage war auf jeden Fall ein Erlebnis wert. Allerdings ist es ratsam, dass die Teilnehmer keine Probleme mit Seekrankheit haben, da die Fahrt auf dem offenen Meer sehr anstrengend sein kann. Das Highlight der Tour war zweifelsohne die Begegnung mit einem Delfin und einer Schildkröte, aber auch wenn dies nicht jedermanns Sache ist, bietet die unberührte Natur Teneriffas immer wieder eine faszinierende Kulisse. Das Kajak fahren selbst kann anstrengend sein, aber der Spaß und die atemberaubenden Eindrücke sind es allemal wert. Wer sich für eine solche Tour entscheidet, sollte sich darauf einstellen, dass die Natur manchmal ihre eigenen Pläne hat, aber genau das macht diese Erlebnisse so besonders – die unberührte Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Kajak fahren auf Teneriffa

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?