von Kathrin Switala (Kommentare: 4) in Kategorie » La Palma «

Feuer auf La Palma

Die Sommerzeit auf den Kanaren bringt jedes Jahr aufs Neue auch eine gewisse Anspannung und Sorge um das Thema “Waldbrand” mit sich. Kampagnen zur Verhütung von Waldbränden laufen und die Einsatzkräfte sind ständig einsatzbereit. Zusätzlich wurde die Flugstaffel in diesem Jahr erweitert. Man ist also gut auf den Ernstfall vorbereitet.

Der diesjährige Sommer verläuft im Vergleich zum letzten Jahr auch relativ mild. Doch die Insel hat lange Zeit keinen Regentropfen mehr gesehen. Die Natur ist strohtrocken. Nur ein wenig Unachtsamkreit genügt, um das trockene Unterholz zu entzünden.

Die Nachricht von einem Feuer sorgt immer sofort für Aufregung

So eilte gestern Abend die Nachricht von einem Waldbrand, im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Lauffeuer über die Insel. Sie versetzte die Bewohner von La Palma in Angst und Schrecken. Seit dem letzten Grossbrand ist man hier besonders sensibel und fast jedes Jahr brennt es auch in den heißen Monaten irgendwo.

Um 21 Uhr entzündete sich ein Feuer nahe der letzten Häuser, oberhalb von Tijarafe. Einigen glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass der Brandherd schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Zum einen war das Feuer für die Einsatzkräfte gut zugänglich. Zum anderen trugen günstige meteorologische Bedingungen ihren Teil dazu bei, denn die Temperaturen waren bereits um einige Grade gesunken und es war zudem relativ windstill. So konnte das Feuer recht zügig unter Kontrolle gebracht werden und beschränkte sich laut erster Meldungen auf eine Fläche von “nur” 1500 Quadratmetern.

Für das kommende Wochenende warnt das Cabildo insular nochmals ausdrücklich davor, jegliche Art von offenen Feuern zu entfachen. Es ist strengstens untersagt, die öffentlichen Grillplätze in den höheren Lagen zu benutzen und auch die Verwendung von Feuerwerk ist verboten. Die Sommerzeit ist auf den Kanaren auch immer Hochsaison der vielen Fiestas, zu denen typischerweise auch ein abschliessendes Feuerwerk gehört.

Wir erwarten noch einmal hohe Temperaturen von über 40 Grad. Vor allem in den höheren Lagen der Insel wird es heiss. Dazu soll es windig werden, was im Falle eines Brandes nicht nur dazu beiträgt, dass sich das Feuer schneller ausbreiten kann, sondern auch die Bekämpfung des Brandes für die Einsatzkräfte erheblich erschwert.

Feuer auch auf La Gomera

Während es hier auf La Palma dann doch recht glimpflich ablief, brach am Donnerstag auf der Nachbarinsel La Gomera ebenfalls ein Feuer aus. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle, dennoch sind hier ganze 3 Hektar Wald betroffen. Die Brandstelle befand sich im Vallehermosa, in einem schwer zugänglichen Gebiet. Aus der Luft versuchte man zunächst, auch unter Einsatz des Wasserflugzeuges, den Brand einzudämmen. Die Löscharbeiten dauerten jedoch noch die ganze Nacht lang an. Erst heute Morgen war der Brand unter Kontrolle. Als Brandursache wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

Kommentare

Kommentar von Maria |

trotz all der Hitze ist das Grillen tatsächlich NICHT untersagt auf La Palma, wo es gefährlich ist, wird mit Absperrband darauf hingewiesen, aber in El Pilar z.B. geht der Betrieb, heute bei deutlich moderateren Temperaturen als unterhalb des Waldes, fast wie immer weiter, nur die letzten Hütten ganz oben sind geschlossen

Kommentar von Lukas |

Hallo Maria, das wundert mich. Ich bin eigentlich immer fest davon ausgegangen das bei solch einer Wetterlage alle Grillplätze gesperrt sind. Ich muss aber auch sagen, das ich bei diesem Wetter noch nie da oben war. Ich bin dann eher an der Küste.

Kommentar von nauticcus |

Na ja, eigentlich sollte uns ja unser Verstand sagen, dass wir bei solchem Wetter nicht im Wald bzw. auch auf nicht abgesperrten Grillplätzen besser nicht grillen sollten.
Übrigens scheint mir die Mehrzahl der Brände – sofern nicht absichtlich gelegt – durch gedankenloses Zigarettenkippen-aus-dem-Auto-werfen verursacht werden. Ich beobachte dies gefährliche Unsitte ganzjährig, und bei diesen Leuten wird wohl kaum in der Hitze der Verstand anfangen zu arbeiten.

Kommentar von Ananda |

Liebe Redaktionsmitglieder

auf La Gomera gibt es keine Zeitung.
Wisst Ihr mehr über den Brand vom letzten Sommer in La Gomera?
a) Waren es Brandstifter? Gerücht: 3 Brandstifter.
b) Sind sie verhaftet worden? In U-Haft oder
c) verurteilt?

Unglaublich, aber wahr: Auf La Gomera weiss niemand etwas darüber, ob die (wahrscheinlichen) Brandstifter gefunden und verurteilt wurden! Dabei hat der Brand das halbe Valle Gran Rey verwüstet.

d) Weshalb gibt es keine Nachrichten darüber? Ist die Polizei Fährten auf der Spur („Hintermänner“?, evtl. im ZUsammenhang mit Drogenhandel?)

Frage:Wenn Personen verurteilt werden – dann muss es in Spanien wohl Gerichtsakten dazu geben, einen Gerichtsvermerk etc. Muss doch öffentlich einsehbar sein.

Ich wäre Ihnen äusserst dankbar, wenn Sie mir darauf eine Antwort geben könnten.
Ich wohne halbjährig im Valle Gran Rey.

ZUdem wär’s evtl ein Tipp für einen Journalisten: der Sache nachzugehen?

Mit ganz herzlichem Dank für Auskunft
Lisa Haller

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.