von Thomas Vollmer (Kommentare: 0) in Kategorie » Gran Canaria «

Schnäppchenmesse Fisaldo öffnet ihre Pforten

Auch in diesem Jahr können sich passionierte Schnäppchenjäger auf Gran Canaria wieder auf die Fisaldo freuen. Auf dem Messegelände Infecar in Las Palmas sind ab morgen, dem 11. Juni, wieder die Tore zum Paradies aller Rabattjäger geöffnet.

114 Aussteller, und damit noch einmal einige mehr als im letzten Jahr, bieten auf dieser Messe all die Dinge an, die in der Vergangenheit keinen Käufer gefunden haben und deshalb die Lager und Läden verstopfen. Da man diesen Platz aber jetzt für neue Angebote braucht, muss nun alles raus. Koste es, was es wolle: Den Händler wohlgemerkt, nicht den Kunden. Doch nicht alles, was auf der Fisaldo angeboten wird, kann als Ladenhüter bezeichnet werden. Einige der Händler haben falsch kalkuliert und schlicht und einfach zu viel eingekauft. Auch die schwache Inlandsnachfrage auf Grund der weiterhin noch nicht beendeten Wirtschaftskrise ließ die Kassen im Einzelhandel nicht immer so klingeln, wie die Ladenbesitzer sich dies gewünscht hätten.

Deshalb kommt nun mit der Fisaldo die Chance für den sparsamen Verbraucher. Waren aus allen Branchen werden hier mit zum Teil erheblichen Nachlässen unters kaufwillige Volk gebracht. Ob Kleidung, Schuhe oder Schmuck, Möbel, Elektrogeräte, aber auch Reisen, Gebrauchtwagen, Computer und Bücher, auf der Fisaldo ist so ziemlich alles zu bekommen, was das Herz des Konsumenten begehrt, was er sich bislang aber nicht leisten konnte oder wollte. Durch die großzügigen Rabatte von in manchen Fällen mehr als 70 % auf den ehemaligen Verkaufspreis, fällt die Entscheidung, sich einen lange gehegten Wunsch zu erfüllen, dem Einen oder Anderen jetzt vielleicht etwas leichter.

Zahl der Aussteller noch einmal gestiegen

Der Erfolg der vergangenen Jahre trug dazu bei, dass in diesem Jahr die Zahl der Aussteller noch einmal um 14 Händler angewachsen ist und 39 Anbieter auf der Messe vertreten sind, die in den Jahren zuvor die Möglichkeiten der Schnäppchenmesse noch nicht genutzt haben.

Händler aus allen Sparten sind nun vier Tage lang, bis zum 15. Juni, täglich von 10 bis 21.00 Uhr auf der Messe mit ihren Produkten vertreten. Zur besseren Orientierung konzentrieren sich die Anbieter der verschiedenen Warengruppen in jeweils einer der vier Ausstellungshallen. Dabei ist der Pavillon B für Möbel reserviert, die Halle E für Fahrzeuge. In den Ausstellungshallen C und D sind auf dem Fisaldo Boulevard die verschiedensten Branchen in einem bunten Mix vertreten, wie dies auch in einem ganz normalen Shoppingcenter der Fall ist.

Nachwuchs kann im Messekindergarten geparkt werden

Was den Erwachsenen Spaß macht, ist für Kinder oft nicht ganz so interessant. Wenn die lieben Kleinen durch ihr Quengeln das Shoppingerlebnis zu sehr stören sollten, besteht für genervte Eltern die Möglichkeit, den Nachwuchs im messeeigenen Kindergarten abzugeben, um ihren Kaufgelüsten ungehindert nachgehen zu können.

Die Fisaldo auf dem Messegelände Infecar in Las Palmas auf Gran Canaria ist vom 11. bis 15. Juni 2014 täglich von 10 bis 21.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis pro Tag beträgt für Menschen ab 10 Jahre 3 Euro. Wer gleich ein Ticket für zwei Tage löst, zahlt insgesamt nur 4 Euro. Kostenlos ist der Besuch des Schnäppchenparadieses für Arbeitslose, Rentner und Kinder unter 10 Jahren.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?