von Thomas Vollmer (Kommentare: 0) in Kategorie » Gran Canaria «

Maspalomas Pride 2015 ging mit Konzert im Yumbo zu Ende

Mit einer Pool Party im Axel Beach und einem letzten Gratis-Konzert im C.C. Yumbo ging gestern die Maspalomas Pride des Jahres 2015 zu Ende. Unbestrittener Höhepunkt des alljährlichen Treffens der Schwulen- und Lesbenszene auf Gran Canaria war aber auch diesmal wieder die große Parade. Die am Samstag über die Avenida de Tirajana in Maspalomas und Playa del Inglés gezogen ist. Tausende Schaulustige säumten den bunten Zug. Er erstreckte sich mit seinen 30 Wagen und zahllosen feiernden Fußtruppen auf eine Länge von 600 Metern.

Pride wird immer beliebter

Die Pride hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Treffen von Homosexuellen aus aller Welt entwickelt. Längst hat sich in der Szene herumgesprochen, dass man in Maspalomas so ausgelassen und ungestört feiern kann, wie kaum sonst wo auf dem Planeten. Waren es in den ersten Jahren vornehmlich Teilnehmer aus Spanien, Großbritannien und Deutschland, die zum Feiern nach Maspalomas gekommen sind, so hat sich dies im Laufe der Zeit grundlegend geändert. Zwar stellen die Schwulen und Lesben aus diesen Ländern immer noch die mit Abstand größte Gruppe der Teilnehmer. Doch kommen jetzt auch Menschen aus vielen anderen Ecken der Welt nach Gran Canaria. Ob aus Australien oder Kuba, den Niederlanden oder Italien, gleich woher die Feiernden angereist sind, einig waren sie sich alle: die Maspalomas Pride gehört zu den besten Partys der Szene weltweit.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?